Herren IV: Perfekter Saisonstart

Drei Partien ungeschlagen lautet die Bilanz der vierten Herrenmannschaft des TSV Oberalteich in der neuen Saison 2020/2021. Nach dem dritten Spieltag führt die "Vierte" die Bezirksklasse B Gruppe 2 Straubing mit komfortablem Spielverhältnis an.

Auch der Spielbetrieb des BTTV bleibt nicht von der Corona-Pandemie verschont. So gibt es neben den üblichen Einschränkungen wie der Maskenpflicht auch einen geänderten Spielmodus:

Auf Doppelbegegnungen wird verzichtet, da dort der Mindestabstand zum Mitspieler nicht immer eingehalten werden kann. Im Gegenzug dazu werden alle Einzelpartien bestritten, sodass in der Bezirksklasse jeder Spieler sicher drei Einzeleinsätze pro Spiel absolviert.

Im ersten Spiel trat man zur Saisoneröffnung im vereinsinternen Duell gegen die fünfte Mannschaft an. Obwohl auf dem Papier als vierte Mannschaft logischerweise nominell stärker, überraschte die Höhe des Ergebnisses dann doch. 11:1 hieß es am Ende aus Sicht der "Vierten". Dabei verlief das erste Spiel gleich denkbar knapp, da Baumgartner gegen Kube in der Verlängerung des Entscheidungssatzes den ersten Punkt erzielte. Plötz gewann anschließend gegen Kronfeldner, wie auch Kräh gegen Reichardt glatt mit 3:0 Sätzen. Im Anschluss bezwang Kagerbauer in seinem ersten Spiel bei den Herren Lippe, genau wie auch Plötz Kube mit jeweils 3:1. Baumgartner erhöhte nach einem 3:0-Erfolg gegen Kronfeldner auf einen Gesamtstand von 6:0. Anschließend konnte Kagerbauer auch im zweiten Einzel überzeugen und gewann gegen Reichardt 3:1, was sogleich den siebten Punkt und somit den Sieg der Vierten bedeutete. Danach gewannen Kräh gegen Lippe und Plötz gegen Reichardt 3:0. Im seinem dritten Spiel machte es Kagerbauer gegen Kube spannend, behielt aber im Entscheidungssatz die Oberhand. Den Ehrenpunkt für die Fünfte machte Kronfeldner, indem er nach fünf hart umkämpften Sätzen gegen Kräh gewann, ehe Baumgartner mit einem 3:0-Erfolg gegen Lippe den Schlusspunkt der Partie setzte.

So konnte man mit einem Sieg und der Bilanz von 11:1 als Gastgeber in das Derby gegen die dritte Mannschaft des TSV 1883 Bogen Tischtennis gehen. Auch hier endete die Partie 11:1 zu Gunsten der Oberalteicher, wobei die Gäste mit zwei Ersatzspielern antraten.

Plötz gewann im ersten Spiel des Abends 3:0 gegen Borowiak, Baumgartner sicherte durch seinen 3:1-Erfolg gegen Wiechert wie auch Kagerbauer gegen Schrettenbrunner die nächsten Punkte für die Hausherren. Anschließend überzeugten Kräh gegen Cabala und Plötz gegen Wiechert jeweils ohne Satzverlust, sodass die Oberalteicher rasch 5:0 in Führung lagen. In einem Spiel auf absoluter Augenhöhe bezwang Baumgartner anschließend Borowiak, wobei dieses Spiel eher ein Unentschieden als einen Sieger verdient hätte. Kagerbauer überzeugte erneut, gewann gegen Cabala 3:0 und machte somit den siebten und entscheidenden Punkt zum Erfolg für die Gastgeber. Die Spiele von Kräh gegen Schrettenbrunner und Kagerbauer gegen Wiechert verliefen dagegen jeweils denkbar knapp in fünf Sätzen. Beide endeten jedoch zu Gunsten der Gastgeber, was die mentale Stärke der Oberalteicher Spieler unterstreicht und zum Gesamtstand von 9:0 führte. Plötz erhöhte durch seinen Erfolg gegen Cabala auf 10:0. Im vorletzten Spiel kämpfte sich Baumgartner nach einem 0:2-Rückstand gegen Schrettenbrunner zurück ins Spiel und konnte die Partie im Entscheidungssatz für sich entscheiden. Den Ehrenpunkt für die Gäste erzielte Borowiak durch einen 3:2-Erfolg gegen Kräh.

Mit diesen Siegen im Rücken ging es am 30.09.20 zur zweiten Mannschaft des TSV Metten - SV Neuhausen. Diese belegte nach den ersten beiden Spieltagen den zweiten Tabellenplatz, weshalb ein knappes und spannendes Spiel erwartet wurde. Umso erfreulicher ist der 8:4-Erfolg der Oberalteicher, die konzentriert auftraten und sich dadurch die Tabellenführung weiter sicherten.

Im ersten Spiel punkteten jedoch die Gastgeber, da Strenz Johann gegen Baumgartner 3:1 gewann. Die folgenden drei Spiele der ersten "Runde" gingen dann an die Gäste. Plötz gewann gegen Datzmann, wie auch Kagerbauer gegen Strenz Stefan jeweils 3:0. Kräh ergatterte mit einem 3:1-Erfolg gegen Augustin den dritten Punkt. Die zweite Runde verlief dagegen unentschieden. Plötz musste sich in einem Krimi über fünf Sätze Strenz Johann geschlagen geben, Baumgartner profitierte gegen Datzmann von einigen glücklichen Bällen und errang, ebenfalls nach fünf Sätzen, den nächsten Punkt für die Oberalteicher. Kagerbauer gewann anschließend 3:1 gegen Augustin, Kräh unterlag 1:3 Strenz Stefan. Mit einem Gesamtstand von 5:3 aus Sicht der Oberalteicher startete man in die letzten vier Einzelpartien. Plötz sicherte dabei durch seinen 3:2-Erfolg gegen Augustin das Unentschieden, bevor Kagerbauer gegen Strenz Johann durch eine exzellente Leistung 3:0 gewann und somit den Sieg für die Gäste perfekt machte. Kräh musste sich im vorletzten Spiel gegen Datzmann 0:3 geschlagen geben, bevor Baumgartner das letzte Spiel des Abends 3:0 gegen Strenz Stefan gewann.

Bis zum Heimspiel kommende Woche gegen Wiesenfelden wird man somit an der Spitzenposition der Tabelle stehen und gestärkt in die vierte Begegnung der Saison gehen können.


Drucken