Herren II: 18:3 Spiele in 3 Tagen

Die zweite Mannschaft gewann mit 9:2 beim Tabellenführer Deggendorf und mit 9:1 zuhause gegen Metten/Neuhausen. In beiden Spielen spielten wir in Bestbesetzung mit Michi Baumann.
In Deggendorf freuten wir uns sehr über die Unterstützung von Armin, Karl, Alex und Quirin auf der Empore. Leider fielen Waldorf (Armin) und Stettler (Karl) öfters durch unsachgemäße Kommentare auf. Trotzdem bot die ganze Mannschaft eine sehr gute Vorstellung.

Herren II: Nach dem Debakel von Dingolfing gelingt ein klarer Sieg gegen DJK Hafner Straubing II

Vier Wochen nach der enttäuschenden und klaren Niederlage in Dingolfing gewann die Zweite gegen DJK Hafner mit 9:2.

Nachdem der Berichterstatter vor lauter Tränen in den Augen nach dem Dingolfing–Spiel keinen Bericht schreiben konnte, hier nun eine ganz kurze Zusammenfassung dieser Pleite. 

Herren III: Das war´s dann wohl

Nach den Ergebnissen des Vortages wurde der Druck auf die Dritte noch größer. TTC gewann - wie erwartet - gegen Oberschneiding und Stephansposching völlig unerwartet gegen Dingolfing II. Von daher war ein Sieg gegen Neuhausen unabdingbar. Absolut erfreulich war, dass eine Vielzahl von Unterstützern der Dritten in der Halle da  waren. Vielen, vielen Dank dafür!!

Das Spiel startete durchaus vielversprechend. Nachdem dieses Mal unser Youngster Marco die Reihenfolge der Doppel aufgestellt hatte, lief es deutlich besser als letzte Woche gegen den TTC (wer dabei die Doppel aufgestellt hat, ist leider - oder Gott sei Dank - nicht mehr überliefert). Alex und Karl legen gegen das Spitzendoppel der Gäste Michael Hartl/ Manuel Datzmann los wie die Feuerwehr und gewannen mit 11:3.

Herren V: Unentschieden bei der DJK Rattenberg II

Fünfte Herrenmannschaft aus Oberalteich teilt sich die Punkte nach spannendem Spiel

Bereits im Vorfeld wurde ein knappes Spiel erwartet, als die fünfte Herrenmannschaft des TSV Oberalteich am 22. Februar 2019 bei der zweiten Mannschaft der DJK Rattenberg antrat.

Der Beginn lief aus Sicht der Gäste perfekt. Man konnte beide Doppel für sich entscheiden und somit rasch mit 2:0 in Führung gehen. Dieser gelungene Start wurde allerdings nach der ersten Einzelpartie unterbrochen, als Oswald den ersten Punkt für die Gastgeber sicherte. Gegen Brandl behielt er in einem hart umkämpften Match über drei Sätze die Oberhand.

Herren III: Ein Wochenende zum Vergessen

Die Dritte verlor am Freitag in Wallersdorf mit 9:1 und am Samstag das wichtige Spiel beim TTC Straubing II mit 9:6. Damit dürfte der Abstieg nur noch schwer zu vermeiden sein.

Gegen Wallersdorf stand es schon nach den Doppeln 0:3. Alex und Karl konnten gegen Tobias Neumann und Josef Hollrotter nur im ersten Satz mithalten und verloren mit 0:3. Andreas und Marco erzielten dasselbe Ergebnis gegen Eduard Zizler und Johann Peschke. Vor allem Willi stand in den ersten zwei Sätzen mit Marcus gegen Manuel Sandtner und Christian Eichner ziemlich neben sich. Den dritten und vierten Satz konnten Willi und Marcus dann gewinnen, um im fünften Satz wieder klar einzugehen. 

Herren I: 9-5 Niederlage im Spitzenspiel gegen Heining

An diesem Wochenende kam es zum Spitzenspiel in der Landesliga Südsüdost: Der TSV Oberalteich war beim TSV Heining-Neustift zu Gast. Da beide Mannschaften in Bestbesetzung antraten, war ein äußerst sehenswertes und spannendes Spiel zu erwarten, zu dem nicht nur einheimische Zuschauer, sondern auch Spieler anderer Vereine sowie Fans der Oberalteicher kamen. Angetrieben durch ihren Heimvorteil erkämpften sich die Heininger, obwohl sämtliche 5-Satz-Spiele gerecht aufgeteilt wurden, einen hochverdienten 9-5 Sieg an diesem Abend.

Herren V: Heimsieg gegen Tabellendritten

Fünfte Mannschaft gewinnt nach starker Leistung gegen SV Neuhausen/Offenberg II

Am Freitag, 15. Februar 2019, konnte die fünfte Mannschaft einen wichtigen Sieg gegen die Gäste aus Neuhausen/Offenberg feiern. Ein 8:5-Erfolg sicherte die Position im Mittelfeld der Bezirksklasse B Gruppe 2 Straubing. Anfangs schien es, als ob es kein erfolgreicher Abend für die Oberalteicher werden würde. Beide Doppel gingen an die Gäste, sodass man rasch mit 0:2 in Rückstand geriet. Die Hausherren konnten in der Folge aber in den Einzelbegegnungen überzeugen. Kronfeldner gewann gegen Datzmann in drei umkämpften Sätzen, Baumgartner mit sicherer Spielweise in fünf sehr knappen Sätzen gegen Strenz Johann.

Herren I: Hart umkämpfter 9-7 Erfolg in Eging

An diesem Samstag fuhren die Oberalteicher nach Eging, wobei sich die Gäste bereits vorab auf eine schwierige Aufgabe einstellten, da die Eginger ebenfalls eine sehr kompakte Mannschaft besitzen. Auch wenn insgesamt nur drei Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden, waren der gesamte Spielverlauf sowie das Endergebnis von 9-7 aus Sicht des TSV Oberalteich denkbar knapp.

Herren III: Steigerung gegen

Nach dem 9:0 im 90–Minuten–Vorrundenspiel gegen den designierten Meister DJK Hafner Straubing, konnte sich die Dritte im Rückspiel – in mathematisch nicht mehr messbarer Weise steigern. Nach einer durchwegs guten Vorstellung der Mannschaft verloren sie mit 3:9. 

Andreas Bethge und Marco König spielten gegen Thomas Throner und Michael Hecht ein sehr gutes Doppel. Sie kamen von Anfang an sehr gut ins Spiel und verloren den ersten Satz nur sehr knapp. Nach verlorenem zweiten Satz griffen sie im dritten Satz noch mehr an und gewannen mit 11:7. Den vierten Satz mussten sie dann leider wieder abgeben. Alex Will und Karl Plötz legten gegen das gegnerische Spitzendoppel Andre Pauli und Uschi Hilmer los wie die Feuerwehr. Nachdem sie im ersten Satz ihre Gegner sehr gut beschäftigen und zu Fehlern verleiten konnten, gewannen sie mit 11:8. „Leider“ stellten sich Andre und Uschi dann immer besser ein und griffen härter an, sodass das Doppel mit 1:3 verloren ging.

Herren  III: Erstes Endspiel gewonnen

Die Dritte musste am Freitag gegen Stephansposching antreten. Allen Spielern war noch die Enttäuschung von der Vorrunde präsent, als die Mannschaft nach einer 4:2 Führung praktisch chancenlos mit 5:9 unterlag. Entsprechend war die Dritte motiviert, auch weil es sich um die letzte Chance auf den Klassenerhalt handelte. Bei Stephansposching war- leider- der bärenstarke Thomas Feldmeier wieder einsatzfähig, während bei uns Andi an 1 spielte, der in der Vorrunde fehlte. 

Dadurch ergab sich bei uns eine neue Doppelreihenfolge. Alex und Karl spielten wie immer Einserdoppel gegen Wolfgang Lahoda und Kurt Stöger. Obwohl Wolfgang ungewohnt viele Fehler machte, kamen Alex und Karl kaum ins Spiel, da sie sehr unsicher agierten und die Angriffsbälle der Gegner nicht unter Kontrolle brachten. Nach zwei klar verlorenen Sätzen gewannen sie den dritten, um dann zu zehn den vierten Satz abzugeben. 

Herren I: Weiterhin auf Kurs Landesliga

Am vergangenen Spieltag traten die Oberalteicher zuhause gegen die Gäste des SV Bischofsmais an, die sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte befinden. Außerdem mussten sie an diesem Abend auf ihre Nummer 2, Ebner, verletzungsbedingt verzichten, wodurch der letztendliche 9-0 Sieg des TSV Oberalteich erklärt werden kann. Der Schein trügt allerdings ein wenig, da drei der insgesamt sechs Einzelbegegnungen erst im fünften Satz mit dem besseren Ende für die Oberalteicher entschieden werden konnten. So lieferten sich Knaub und Weiss Georg, Baumgartner und Artmann sowie Godovanciuc und Weiss Dieter erbitterte Kämpfe. Demzufolge wäre zumindest ein Ehrenpunkt für die Gäste hochverdient gewesen.

Herren I: 9-4 Erfolg in Wallersdorf

An diesem Wochenende musste die erste Herrenmannschaft des TSV Oberalteich beim Tabellenvorletzten, dem TTC Wallersdorf, mit zwei Ersatzmännern antreten. So mussten sowohl Knaub als auch Hentschel ersetzt werden. Da allerdings auch die Wallersdorfer mit zwei Ausfällen zu kämpfen hatten, dabei aber nicht auf nahezu gleich starke Spieler zurückgreifen konnten wie die Oberalteicher, ging die Partie dennoch relativ klar mit 9-4 an die Gäste.

Einladung Sichtungslehrgang DTTB

Nach der Nominierung für den bayerischen Leistungskader kommt es für Martin Knaub zu einem weiteren Highlight seiner noch jungen Tischtenniskarriere. Durch den deutschen Tischtennisbund wurde er – neben drei anderen bayerischen Spielern – zu einem Sichtungslehrgang der C-Schüler eingeladen.
Alle Sichtungsteilnehmer treffen sich am 12. Februar in der baden-württembergischen Landessportschule Albstadt. Bis 15. Februar werden mehrere Trainingseinheiten absolviert. Danach werden dann die anwesenden Trainer, u.a. auch ein Bundestrainer, die Auswahl treffen und den Kader zusammenstellen.

Wir wünschen Martin viel Glück.

Oberalteicher Erfolge beim Kreisentscheid der 30. Tischtennis mini-Meisterschaften

Überaus erfolgreich haben sich die Oberalteicher Teilnehmer an diesem Sonntag, 24.02.2013, beim Kreisentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften geschlagen. In drei der sechs Spielklassen konnten sich Oberalteicher Kinder für den Bezirksentscheid qualifizieren.
In der Spielklasse der jüngsten Mädchen, Jahrgang 2004 und jünger, war keine Teilnehmerin gemeldet.
Dagegen war die Jungenkonkurrenz, Jahrgang 2004 und jünger, voll in Oberalteicher Hand. Einzig Leon Eiglsperger aus Wallersdorf konnte als Zweiter in die heimische Phalanx einbrechen. 
Im internen Duell um Platz 4 setzte sich Gerrit Brock gegen Michael Fregin durch. Platz 3 belegte der Zwillingsbruder von Michael, Daniel Fregin. Sieger dieser Altersgruppe war Martin Knaub ohne Satzverlust.

 
Noch besser als Mats schlug sich bei den Mädchen der Jahrgänge 2001/2002 Leonie Stephan, die ein überragendes Turnier spielte und sogar im Finale mit 3:0 Sätzen ganz sicher gewinnen konnte! Mit Ihrem 1. Platz qualifizierte sie sich natürlich auch für den Bezirksentscheid.

Das größte Teilnehmerfeld stellten die Jungen der Jahrgänge 2001/2002. Unter den 34 Teilnehmern kamen Tino Schneekloth auf den 5. Platz und Thorben Ahrens auf den 17. Platz. Tino qualifizierte sich damit auch für den Bezirksentscheid.

Bei den Mädchen der Jahrgänge 1999/2000 schaffte es Laetita Knabe ebenfalls aufs Treppchen und belegte den 3. Platz. In derselben Altersklasse errang Kornelia Wenserski den 6. Platz. Beide Mädchen qualifizierten sich damit für den Bezirksentscheid.

Bei den Jungen der Jahrgänge 1999/2000 errang Tjark Damlos nach einem guten Turnier den 5. Platz und qualifizierte sich damit für den Bezirksentscheid.

Das sehr gute Abschneiden der Melsdorfer Kinder auch in diesem Jahr ist ein erneuter Beweis für die gute Jugendarbeit in der Tischtennisabteilung, die maßgeblich auf unseren Trainer Dieter Ahrens zurückzuführen ist. Trotzdem geht der Glückwunsch natürlich In erster Linie an die erfolgreichen Spielerinnen und Spieler.

Weiter geht es für alle Qualifizierten am Wochenende 21./22. April 2012 beim Bezirksentscheid in Friedrichsort. Viel Spaß und viel Erfolg!

Neuer Verbandsschiedsrichter

Nach Andreas Sallinger, der die Prüfung bereits im Januar 2008 ablegte, hat nunmehr auch der Jendrik Iben die Verbandsschiedsrichterprüfung erfolgreich abgelegt. Im Rahmen der Bayerischen Einzelmeisterschaften der Damen/Herren Mitte Januar 2013 in Altötting musste Jendrik mit drei weiteren Anwärtern am Freitag Abend den Vorbereitungskurs absolvieren. Der darauffolgende Samstag war dann Prüfungstag. Sie mussten ihr Erlerntes sowohl schriftlich, als auch mündlich wiedergeben. Höhepunkt war dann sicherlich der praktische Teil am Tisch. Mit Bestehen der höchsten Lizenzstufe im BTTV kann Jendrik jetzt als Oberschiedsrichter in der Bundesliga oder bei nationalen Turnieren eingesetzt werden.

Bericht auf der Homepage des BTTV siehe hier.